Anmelden
DE

Klimaschutz an Schulen – das ist preisverdächtig! Der Energiesparmeister-Wettbewerb kürt jedes Jahr das beste Klimaschutzprojekt in jedem Bundesland. Den 16 Preisträgern winken Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 50.000 Euro. Bewerben können sich Schüler und Lehrer aller Schularten.

Preise

Für das beste Projekt aus jedem Bundesland gibt es 2.500 Euro Preisgeld und eine Reise nach Berlin zur Preisverleihung im Bundesumweltministerium. Alle Landessieger haben außerdem die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg.

Welche Schule aus Baden-Württemberg wird Energiespar­meister?

Bewerbung bis 4. April 2019 auf www.energiesparmeister.de

Der Energiesparmeister-Wettbewerb wird unterstützt durch die vom Bundesumweltministerium beauftragte Kampagne „Mein Klimaschutz“ und ist eine Aktion der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online.

Erfolgreicher Klimaschutz an Schulen: Beispiel aus Karlsruhe
Die Schüler des Helmholtz-Gymnasiums in Karlsruhe haben den Energiesparmeister-Titel bereits in der Tasche. In der vergangenen Wettbewerbsrunde überzeugten sie die Jury mit ihrem Projekt zu nachhaltiger Mobilität. Die Gymnasiasten verleihen online Elektrofahrräder und ein Elektroauto. Die Energie zum Laden liefert die schuleigene Solarstrom-Tankstelle. Zudem bietet das „Thermoteam“ Interessierten energetische Analysen ihrer Wohnhäuser an und in jeder Klasse achten zwei Energiementoren auf den nachhaltigen Umgang mit Energie.

Sonderpreis für ehemalige Sieger des Schul-Wettbewerbs

Alle Preisträger der vergangenen zehn Jahre haben die Chance auf eine weitere Auszeichnung: Für das Projekt mit der überzeugendsten Weiterentwicklung gibt es einen mit 1.000 Euro dotierten Sonderpreis. Einen Überblick über alle bisherigen Preisträger gibt es auf www.energiesparmeister.de/preistraeger.

i